Fragen und Antworten zu: Gesundheitsakte

Was nützt mir eine Gesundheitsakte?

In der geschützten Gesundheitsakte von VitaClic sind Ihre Gesundheitsdaten überall und jederzeit für Sie vorhanden. Im Notfall sind dank der Gesundheitsakte lebensrettende Gesundheitsdaten innert Kürze verfügbar. Eine VitaClic-Gesundheitsakte enthält:

  • Persönliche Kranken- und Unfallgeschichte
  • Behandlungsübersicht
  • Medikamentenpass
  • Impfausweis mit Impfempfehlungen
  • Organspendeausweis
  • Patientenverfügung
  • Notfalldaten und Notfallausweis
  • Persönliche Dokumentenablage
  • Spezifische Daten wie zum Beispiel Allergien, Blutgruppe usw.
 Mit einer VitaClic-Gesundheitsakte erhalten Sie folgende Dienstleistungen:
  • Travel-Hotline
  • Medizinische Beratung
  • Medizinische Koordination im Notfall

Warum ist zu einer Gesundheitsakte ein Notfallausweis sinnvoll?

Die SOS-Nummer +41 (0)800 09 09 09 auf dem Notfallausweis verbindet die Rettungskräfte innert Kürze telefonisch mit dem Fachpersonal des telemedizinischen Beratungszentrums Medi24. Medi24 hat Zugriff auf die Notfalldaten, die Sie in Ihrer Gesundheitsakte freigegeben haben. Damit erhalten Sie in einem Notfall rasch die richtige Erstversorgung.

Wie werden die Inhalte, wie zum Beispiel meine Behandlungen, in der Gesundheitsakte erfasst?

Sie können Inhalte selber erfassen und aktualisieren. Krankenkassen können Behandlungen, Impfungen und Medikamente auch automatisch von Ihrer Leistungsabrechnung in Ihre Gesundheitsakte hochladen. Diesen Service bietet zum Beispiel die Krankenkasse KPT ihren Kunden.

Was kostet die Gesundheitsakte?

Die Nutzung des breiten Basisangebot der Gesundheitsakte ist kostenlos. Einige Zusatzservices sind kostenpflichtig. Informieren Sie sich detailliert über das Angebot der Gesundheitsakte​.

Ich möchte eine Gesundheitsakte für meine ganze Familie. Geht das?

Ja, das ist möglich. Weil die Gesundheitsakte persönlich ist, erhält jedes Familienmitglied einen eigenen Benutzervertrag. Mit der Berechtigungsfunktion können dann zum Beispiel Eltern auf die Gesundheitsakte ihrer Kinder zugreifen.​